Zur Geschichte des Freien Musikzentrums

»1200 Jahre Haidhausen – 81 Jahre Haus der Musik – Ismaninger Str. 29«

vorherige Tafel <<   >> nächste Tafel

Die 70er Jahre

Die 70er Jahre sind ein Jahrzehnt der politischen und sozialen Widersprüche. Viele damalige Entwicklungen wirken sich bis in die heutige Zeit aus. Flächendeckende Bildung wird zum politischen Ziel und auch in der Musikpädagogik werden neue Wege gesucht.

Viele junge Musiker öffnen sich für andere Musikrichtungen. Wichtige Crossover-Projekte von Klassik, Jazz, ethnischer Musik und neuer Musik entstehen. 1970 gründet der Komponist und Pianist Peter Michael Hamel mit Roberto Detree, Charly Campbell, Bob Eliscu und Cotch Black die Improvisationsgruppe Between mit einer »Musik zwischen den Welten«.

Abb.: »Between« mit dem SWF Orchester, Dirigent Ernest Bour, Donaueschingen 1973, Archiv P.M. Hamel

1200 Jahre Haidhausen – 81 Jahre Haus der Musik –  Ismaninger Str. 29

81 Jahre Haus der Musik

Inhalt:

Haidhausen
>> im 19. Jahrhundert
>> wird ein Stadtteil Münchens
>> entwickelt sich
>> die Ismaninger Straße

Trapp'sches Konservatorium
>> Gründung
>> Jakob Trapp
>> Aufbau
>> von der Musikschule
      zum Konservatorium
>> im NS
>> eine jüdische Musikstudentin
>> Trapp schließt
>> 1945: Da Capo
>> Händel-Konservatorium
>> Trapp zum zweiten

Richard-Strauss-Konservatorium
>> von Trapp zu Strauss
>> Peter Jona Korn
>> in den 70 und 80ern
>> Aufstieg und Auflösung
>> die 70er Jahre

Das Freie Musikzentrum
>> entsteht
>> wird zum Verein
>> in der Ismaninger Str. 29
>> Instrumentenbau
>> Latin Percussion School
>> Institut für Musiktherapie
>> Jazzprojekt
>> Experimentelles
>> Konzerte, Tanz
>> Fortbildungen
>> Gegenwart und Ausblick