Zur Geschichte des Freien Musikzentrums

»1200 Jahre Haidhausen – 81 Jahre Haus der Musik – Ismaninger Str. 29«

vorherige Tafel <<   >> nächste Tafel

Die Trapp’sche Musikschule – Gründung

Die musikalische Geschichte der herrschaftlichen Villa in der Ismaninger Straße beginnt 1927 mit der Gründung der Trapp’schen Musikschule: Eine verwegene Unternehmung, geprägt von Idealismus und Pragmatismus, von Naivität und Geschäftssinn.

Auguste Trapp (geb. Dietz, 1899-1988) erwirbt im Jahr 1927 das Gebäude und stattet es komplett aus. Dabei setzt sie nicht nur ihr ganzes Vermögen ein. Sie wird auch jahrzehntelang die Verwaltung der Institution leiten und darüber hinaus die Seele des Hauses bilden. Sie hat dazu die besten Voraussetzungen: Auguste Trapp kommt aus einer sehr wohlhabenden Familie und hat nicht nur ein Betriebswirtschaftsstudium absolviert, sondern auch Gesang am badischen Landesmusikkonservatorium in Karlsruhe studiert. Dort lernte sie auch den jungen begabten Geiger Jakob Trapp kennen und die beiden heirateten 1926.

Abb.: Auguste und Jakob Trapp in jungen Jahren, Archiv Elisabeth Friedl-Trapp
Der Bau in den frühen 30er Jahren, Archiv Elisabeth Friedl-Trapp
Auguste Dietz (1. v. l.) mit Familie, Archiv Elisabeth Friedl-Trapp
1200 Jahre Haidhausen – 81 Jahre Haus der Musik –  Ismaninger Str. 29


81 Jahre Haus der Musik

Inhalt:

Haidhausen
>> im 19. Jahrhundert
>> wird ein Stadtteil Münchens
>> entwickelt sich
>> die Ismaninger Straße

Trapp'sches Konservatorium
>> Gründung
>> Jakob Trapp
>> Aufbau
>> von der Musikschule
      zum Konservatorium
>> im NS
>> eine jüdische Musikstudentin
>> Trapp schließt
>> 1945: Da Capo
>> Händel-Konservatorium
>> Trapp zum zweiten

Richard-Strauss-Konservatorium
>> von Trapp zu Strauss
>> Peter Jona Korn
>> in den 70 und 80ern
>> Aufstieg und Auflösung
>> die 70er Jahre

Das Freie Musikzentrum
>> entsteht
>> wird zum Verein
>> in der Ismaninger Str. 29
>> Instrumentenbau
>> Latin Percussion School
>> Institut für Musiktherapie
>> Jazzprojekt
>> Experimentelles
>> Konzerte, Tanz
>> Fortbildungen
>> Gegenwart und Ausblick