Kurse – Tanz, Bewegung, Körperbewusstsein

Unsere Tanzstudios bieten eine große Palette an Kurs- und Seminar-
Angeboten für alle Tanzbegeisterten, ob Sie nun zum ersten Mal einen
Tanzkurs wagen oder schon viele Jahre an Tanzerf ahrung mitbringen.
Unser Angebot reicht von ethnischem Tanz über modernen zu kreativem
Tanz, internationalen Tänzen, Kreistanz und Tanztherapie.

Kurse, die in den Ferien oder am Wochenende stattfinden,
sind mit diesem Zeichen Wochenende- oder Ferienkurs gekennzeichnet.

Gerne berate ich Sie, welcher Kurs für Sie interessant sein
könnte oder sich als weiterführender Kurs anbietet.

Beratung
Ruth Golic
Sprechzeit: Mo. 10.30– 12.30 Uhr
Tel. 089 - 16 75 072
E-Mail: rgolic@freies-musikzentrum.de

Vor Besuch eines Kurses ist eine Anmeldung erforderlich.
(es sei denn, es ist beim Kurs ausdrücklich anders vermerkt z.B. Tango Argentino Practica, Contact Jam)

Für Kursbuchungen folgen Sie bitte dem Button »Kurs buchen« im Menü links.
Gerne können Sie auch persönlich im Büro buchen oder verwenden Sie dieses
> Anmeldeformular, das Sie auch am Schluss des Programmheftes finden.
Tel.: 089 - 41 42 47 - 0
Fax: 089 - 41 42 47 - 60
E-Mail: info@freies-musikzentrum.de

Unser Spektrum umfasst:
>> Dance Sessions, Tanz-Abende
>> Modern, Steptanz, Musical
>> Contact Improvisation + Shinui
>> World of Dance – Tanz international: Afrika, Orient, Südamerika
>> Kreistanz
>> Kreativer Tanz
>> Körperbewusstsein + Kampfkunst:
      Qigong, Tai Ji, Escrima, Feldenkrais, Alexandertechnik

>> Fitness + Specials: NIA, Pilates, Bewegungstuch

Dance Sessions, Tanz-Abende

»Contact Us!« Wochenende- oder Ferienkurs
Die wöchentliche Contact-Jam
Ein kurzes Warm Up erleichtert den Einstieg in den freien Austausch von Tänzern aller Levels. Tanz meist ohne, manchmal mit Musik. Instrumente willkommen, ein Klavier ist vorhanden. Es gibt die Möglichkeit, in Absprache mit dem jeweiligen Betreuer des Abends, phasenweise Musikimprovisation und ContactImprov zu verbinden. Aktuelle Informationen zu den einzelnen Abenden (wer leitet das warm up? special guests? live music?) auf der >> Homeseite

Ohne Anmeldung · Jam-Team · all levels · Tanzst. unten, Max-Weber-Pl. 2 · je 7,– €
an jedem Sonntag, auch in den Ferien · 18.00 -21.00
Ab April eine halbe Stunde später: 18.30 bis 21.30 Uhr

Tango Argentino Practica
Tango Practica (Übungsabend) mit Ruth Golic. Freies Tanzen mit Tipps für besseren Stil, offen für Teilnehmer aus den laufenden oder früheren Tangokursen – willkommen auch alle TangotänzerInnen aus der freien Szene, die den Tanz genießen und dabei noch dazulernen wollen.
Practica con Ruth Golic, abierta para todos, tanto alumnos como milongueros/as que quieran disfrutar el baile y además, con la posibilidad de mejorar el estilo con los tipps de Ruth. Tanzschuhe mitbringen.

Ohne Anmeldung · Ruth Golic · all levels · Tanzst. unten, Max-Weber-Pl. 2 · 6,– €
Fr. · 26.1. · 23.2. · 16.3. · 20.4. · 18.5. · 22.6. · 20.7.. · je 19.30 bis 22.00

> zum Seitenanfang

Modern, Steptanz, Musical

Modern Dance

Freies Musikzentrum

Durch die Grundtechniken des Modern Dance werden schwungvolle Dynamik, Beweglichkeit, Koordination und vor allem Raum- und Körperbewusstsein gefördert. Kraftvolle Bewegungen entstehen ohne große Muskelanspannung.
Aus den gelernten Tanzkombinationen entsteht zum Abschluss eine Choreographie.
Mindeste Teilnehmerzahl 7

T100 · Ruth Golic · Tanzstudio unten,
Max-Weber-Pl. 2 · 195,– €
13 x · Do. · ab 1.3. · je 18.30 bis 20.00 Uhr

Steptanz: Singing Feet! NEU
Anfänger
Aus tänzerischer Bewegung entstehen perkussive Klänge der Füße – beschwingend für Körper, Geist und Gemüt. Fred Astaire oder Gene Kelly, die »Tap Dogs« oder tanzende Pinguine in »Happy Feet« – Steptanz hat viele Facetten: elegant, frech, lässig – in jedem Fall raffiniert! Wir erkunden die Klangmöglichkeiten unserer Füße auf Holzboden: Einführung in Grundtechniken des Steptanzes und eine kleine Choreographie. Für Rückfragen 089-21295904.
Bitte mitbringen: Stepschuhe oder Schuhe mit glatter Ledersohle (keine schwarzen Absätze).
Mindeste Teilnehmerzahl 6

Für diesen Kurs ist eine kurzfristige Anmelödung über die Dozentin möglich
Jana Dobrick: 089-33 54 12
17HT111 · Jana M. Dobrick · Flamencostudio Montserrat Suarez · 81,– €
6 x · Mo. · ab 8.1. · je 18.30 bis 19.30 Uhr

18FT115 · Jana M. Dobrick · Anfänger · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 54,– €
Ein halber Tag · So. · 24.6. · 11.00 bis 15.30 Uhr

Steptanz: Singing Feet! NEU
Fortgeschrittene – Quereinsteiger nach Rücksprache
Bitte mitbringen: Stepschuhe oder Schuhe mit glatter Ledersohle (keine schwarzen Absätze).
Mindeste Teilnehmerzahl 6

Für diesen Kurs ist eine kurzfristige Anmelödung über die Dozentin möglich
Jana Dobrick: 089-33 54 12
17HT114 · Jana M. Dobrick · Flamencostudio Montserrat Suarez · 93,– €
6 x · Mo. · ab 8.1. · je 19.30 bis 20.45 Uhr

Jazzdance & More – Tanz mal wieder!
Tanzt du einfach gerne und hast Spaß daran gute, coole Musik in Bewegung umzusetzen? Wie schön, wenn der Körper die rhythmischen Phrasierungen und Moves in Beinen und Armen spürt, die Grundschritte, Schwünge, Drehungen, Linien etc. kennenlernt, übt und in kleinen Choreographien immer wieder neu anwendet, dann tanzt er plötzlich! Durch gezielte Übungen bauen wir bewusstes Bewegen und Körperpräsenz auf, unser Tun wird von mal zu mal tänzerischer und unser ganzes Sein verbindet sich mit der Musik, der Flow ist da! Tanzen macht und hält Körper, Geist und Hirn fit und bei Laune! Für TeilnehmerInnen mit und ohne Tanzkenntnisse, auch als Weiterbildung für Sportlehrer, Schauspieler, Sänger, Musiker.

Mitbringen: Bequeme Kleidung, leichte Sportschuhe, Jazzschuhe oder rutschfeste Socken. Mindeste Teilnehmerzahl 7

T121 · Gisela Ochsner-Brandl · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 88,– €
10 x · Fr. · ab 27.4. · je 19.00 bis 20.00 Uhr

Freies Musikzentrum e. V. München

Musical: »Rent« NEU Wochenende- oder Ferienkurs
Singen – Tanzen – Spielen
Das Musical »Rent« schildert das Leben, die Existenz- und Überlebenskämpfe junger Künstler und Bohemiens im East Village/NY der 90er Jahre. Sie können ihre Miete (Rent) nicht mehr bezahlen und haben div. gravierende Probleme. Die sehr unterschiedlichen Typen und Figuren versuchen, jeder auf seine Weise, mit diesen Krisen umzugehen. RENT erhielt den Pulitzer-Preis und 4 Tony-Awards und ist eines der erfolgreichsten Musicals der Geschichte. Rent ist ein starkes Musical, lebendig und echt! Dieser Workshop bietet durch seine schillernden Figuren, die tolle Musik und die Themen eine große Vielfalt. Wir erarbeiten und choreographieren: Rent / Out Tonight / La Vie Boheme / Without you / Take me or leave me / Seasons of Love. Je nach Zusammensetzung der Gruppe und euren Wünschen und Potenzialen (und Vorarbeit) können wir noch folgende Titel einarbeiten: Light my Candle / I’ll cover you / One Song Glory. Kleine Performance für Familie und Freunde am Sonntag um 16h.
Am Freitag Abend mit zusätzlichem Gesangs-Coach.

Geeignet für Jugendliche und Erwachsene mit unterschiedlicher Vorerfahrung im Bereich Tanz und Gesang. Texte werden bei Anmeldung zugesandt. Bitte mitbringen: Tanzkleidung, Tanzschuhe oder leichte Sportschuhe, Texte, Schreibzeug.
Mindeste Teilnehmerzahl 8

17HT124 · Gisela Ochsner-Brandl · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 152,– €
Block 3 Tage · Fr. 9.2., 18.00–20.00 · Sa. 10.2., 10.00–17.00 · So. 11.2., 10.00–17.00 Uhr

Musical-Workshop Mary Poppins Wochenende- oder Ferienkurs
Singen – Tanzen – Spielen

Freies Musikzentrum

Ein Workshop mit vielen herrlichen Rollen sowohl für Erwachsene als auch für Kinder (ab 10 J.) Eine wunderbare Spielwiese um durch Tanz und Gesang das Komödiantische und Leichte entstehen zu lassen und in Einklang zu bringen!

Wir choreographieren und stagen Teelöffel Zucker, Feed the Birds, Chim Chimeney und natürlich supercalifragilisticexpialidocious – und genauso werden diese 2 Tage sicher auch!

Am Sonntag um 16:00 präsentieren wir Freunden, Bekannten, Verwandten unsere schwungvollen Tanz- und Gesangsnummern, sowie auch die witzige Spielszene, in der sich Mary Poppins bei Mr. und Mrs. Banks als Kindermädchen bewirbt. Freut euch auf ein herrlich beschwingtes Wochenende!

Für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren
Voraussetzung: etwas Tanzkenntnisse und Gesangs- und Spielfreude! Bitte mitbringen: Tanzkleidung, Tanzschuhe oder leichte Sportschuhe, zugesandte Texte.
Mindeste Teilnehmerzahl 8

T122 · Gisela Ochsner-Brandl · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 152,– €
Wochenende · Sa. 26.5., 11.00–18.00 · So. 27.5., 10.00–17.00 Uhr

> zum Seitenanfang

Contact Improvisation + Shinui

Contact Improvisation ist eine Tanzform, die in den 70er Jahren in Amerika entstanden ist (Steve Paxton, Nancy Stark Smith u. a.) und seitdem weiter entwickelt wird. Essentiell ist der kontinuierlich wandernde »Kontaktpunkt«, das heißt der Punkt, an dem sich die Körper der Tänzer berühren.

Außer im Workshop tanzt man vor allem auf »Jams« – ein freier Austausch von »Contactern« mit ganz unterschiedlichem Können. Jams gibt es in vielen Städten wöchentlich, z. B. unsere Sonntagsjam »Contact Us!« >> Homeseite
aber auch überregional und international.

Freies Musikzentrum e. V. München

Contact Improvisation – First steps Wochenende- oder Ferienkurs
Contact – Technik Grundkurs
Sie haben im Wochenend-Workshop oder im fortlaufenden Abendkurs die Möglichkeit, diese spannende Tanzform kennenzulernen und sich einen tänzerischen Grundwortschatz anzueignen, der die ersten genussvollen Jam-Momente ermöglicht. In diesen zwei Tagen gehen wir auf eine kleine Reise: vom Wahrnehmen des eigenen Körpers über einen Technikteil mit Partnerübungen bis hin zum Ausprobieren im freien Tanzen in der Jam.

Anfänger und Wiederauffrischer.
Mindeste Teilnehmerzahl 6

T150 · Ulli Wittemann · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 106,– €
Wochenende · Sa. 14.4., 11.00–18.00 · So. 15.4., 11.00–15.00 Uhr

T151 · Ulli Wittemann · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 162,– €
9 x · Mi. · ab 11.4. · je 18.30 bis 20.15 Uhr

Freies Musikzentrum e. V.

Tiefer eintauchen – höher fliegen
Für alle, die Feuer gefangen haben und mehr wollen als auf dem Boden rollen. Schritt für Schritt den Körper in neue, unbekannte Richtungen lenken und dabei im Kontakt bleiben – zum Boden, zum Partner und natürlich auch zum eigenen Körper, das wird die Grundlage unseres Forschens sein. Gelerntes vertiefen und Neues erfahren, damit der Tanz immer reicher, fließender und spannender wird. Um nicht ganz bei den Blumen und den Bienen anzufangen, solltet Ihr grundlegende Vorkenntnisse wie Spiralen, Rolling Point oder Center to Center Connection bereits im Gepäck haben.

Intermediate und Fortgeschrittene.
Mindeste Teilnehmerzahl 6

T152 · Ulli Wittemann · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 177,– €
9 x · Mi. · ab 11.4. · je 20.20 bis 22.15 Uhr

Freies Musikzentrum

Tänzerische Dialoge Wochenende- oder Ferienkurs
ehr als lifts und partnering. Contact improvisation schließt an sich verschiedenste Dynamiken und Bewegungsqualitäten ein und ist mehr als nur lifts und partnering. Besonders spannend ist, dass der Tanz hier nicht in erster Linie und nur aus der eigenen Kreativität entspringt, sondern konstant aus der direkten, physischen Kommunikation mit dem/n Partner/n gespeist wird. Daher wird er nie vorhersehbar und richtet sich auch immer an den Möglichkeiten der Beteiligten aus. Besonders schön ist außerdem, dass das Erlernen der Tricks und Feinheiten von Anfang an bereits einen Heidenspaß macht!
All Levels.
Mindeste Teilnehmerzahl 9

18FT155 · Ralf Jaroschinski · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 124,– €
Block 3 Tage · Fr. 1.6., 18.00–21.00 · Sa. 2.6., 11.00–18.00 · So. 3.6., 11.00–18.00 Uhr

Freies Musikzentrum

Contact Improvisation für Eltern und Kinder Wochenende- oder Ferienkurs
Im Alltag von Eltern bleibt oft zu wenig Zeit oder Aufmerksamkeit, sich auf die kindliche Erfahrungswelt einzulassen und gemeinsam spielerisch die Welt zu erkunden. Dieser Kurs bietet einen geschützten Raum, in dem sich Kinder und Eltern auf Augenhöhe begegnen können und die alltägliche Rollenverteilung auf den Kopf gestellt wird: Wer lernt von wem, wer bestimmt, wo’s langgeht, wer ist verantwortlich, wer ist stärker? Contact Improvisation ermöglicht es uns, als Erwachsene kindlich-spielerische Bewegungsqualitäten und -freude wieder zu entdecken, gleichzeitig bietet es Kindern einen geeigneten Rahmen sich auszuprobieren und motorische Fähigkeiten kreativ weiter zu entwickeln. Sich über den Boden wälzen, rumkugeln, aufeinanderklettern, toben, lachen, spielen, tanzen, … das gemeinsame Forschen und die Freude am Miteinander-in-Bewegung- und- in Berührung-Sein wirken ansteckend, fördern die Beziehungsqualität und das eigene Körper-Erleben.

Der Kurs richtet sich an Eltern und Kinder (ab 18 Monaten bis 18 Jahre) sowohl mit als auch ohne Erfahrung in Contact Improvisation, Väter sind herzlich willkommen!
Gebühr gilt für 1 Kind und 1 Erwachsenen, jede weitere Person zahlt die halbe Gebühr. Mindeste Teilnehmerzahl 7

T159 · Nela Adam, Markus Kunas · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 34,– €
Ein halber Tag · So. · 18.3. · 10.00 bis 13.00 Uhr

Shinui – Münchner Schule

Freies Musikzentrum

Ein Tanz ohne Musik, der Prinzipien aus Tai Ji, Contact Improvisation, Aikido und Feldenkraismethode integriert und sich durch eine hohe Achtsamkeit, Zentriertheit und Körperlichkeit auszeichnet.Es wird ein unterstützender Raum zur Selbsterforschung geschaffen, wobei das Erlernen der Kunst des »Bei-Sich-Bleibens« in Bewegung und Begegnung einen Schwerpunkt bildet. Meditation ist hier ohne Anstrengung erfahrbar.
Der Fokus ist, nach innen zu horchen, die Interaktionen von einem tieferen inneren Platz aus zu erleben und kreativ auf die Signale des Lebens zu antworten, mit der Folge eines erfüllteren Erlebens.

Shinui – Einsteiger-Schnupperkurs
Themen: Streaming Dance, Actual Weight, Führen und Folgen, Begleiten mit und ohne Beeinflussen, Basic Shaping, Sharing-Runden.
Mindeste Teilnehmerzahl 7

T172 · Dieter von Siemens, Rainer von Flotow · Anfänger + Wiederauffrischer · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 29,– €
Ein Abend · Fr. · 13.4. · 18.00 bis 21.00 Uhr

Shinui – Einsteiger Wochenende- oder Ferienkurs
Die Basics Streaming Dance, Actual Weight, Führen und Folgen, Begleiten mit und ohne Beeinflussen, Basic Shaping, Sharing-Runden werden erklärt und gemeinsam geübt. Mindeste Teilnehmerzahl 7

T173 · Dieter von Siemens, Rainer von Flotow
Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 109,– €
Wochenende · Sa. 28.4., 13.00–18.00 · So. 29.4., 11.00–17.30 Uhr

Shinui – Intermediate Training Wochenende- oder Ferienkurs
Alle Basics werden weiter geübt und in freien Duos getanzt. Die Rolle des Führens (Wohlwollen, einfühlendes Begleiten) und des vertrauensvollen »Coming toward« im Folgen wird erklärt und im Tanz erspürt. Jeder Tänzer erlebt im Wechsel beide Rollen.
Mindeste Teilnehmerzahl 7

17HT173 · Dieter von Siemens, Rainer von Flotow · Teilnehmer mit Vorkenntnissen · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 95,– €
Wochenende · Sa. 3.2., 14.00–18.00 · So. 4.2., 11.00–17.00 Uhr

Shinui Advanced Training Wochenende- oder Ferienkurs
Themen: Actual weight, Support nehmen und geben, Flowing Stability, Sliding and Rolling, Entering und Spiral dance, Comfort in der Körper-Organisation, Blocks, Shaping und zu Boden bringen. Eine lange Mittagspause mit gemeinsamem Essen und Gruppengespräch gehören essentiell zum Selbstverständnis des Shinui und sind mit eingeplant.
Mindeste Teilnehmerzahl 7

18FT174 · Dieter v. Siemens, Rainer v. Flotow ·Tanzst. oben, Max-W.-Pl. 2 · 138,– €
Block 3 Tage · Fr. 8.6., 18.00–21.00 · Sa. 9.6., 13.00–18.00 · So. 10.6., 11.00–17.30 Uhr

> zum Seitenanfang

World of Dance – Orient

Orientalischer Tanz/ Bauchtanz
Orientalischer Tanz ist die Übersetzung des arabischen Eigennamens Raks Sharki. In der westlichen Welt auch als Bauchtanz oder Bellydance bekannt, ist er der weiblichste aller Tänze – anmutig, weich, fließend und gleichzeitig kraftvoll, vibrierend. Typisch für den Orientalischen Tanz sind die isolierten Bewegungen einzelner Körperteile. Viele seiner Bewegungen haben ihren Ursprung im Beckenbereich und doch bringt man ihn erst zur Reife, wenn der ganze Körper mittanzt und die Musik richtig interpretiert wird. Zudem birgt der Orientalische Tanz die unterschiedlichsten Aspekte: soziales Miteinander unter Frauen, Gesundheit, Auftrittstanz oder einfach nur lustvolle Freizeitgestaltung.

Teilnehmerinnen mit und ohne Vorkenntnisse.
Mindeste Teilnehmerzahl 7

T341 · Eva Stehli-Attia · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 71,– €
8 x · Mo. · ab 5.3. · je 20.15 bis 21.15 Uhr

> zum Seitenanfang

World of Dance – Tanz international – Argentinien

Tango Argentino Wochenende- oder Ferienkurs
Ruth bringt uns das Lebensgefühl des Tango Argentino aus ihrer Heimat Argentinien nahe. Die Atmosphäre der Paartänze lebt vom männlichen und weiblichen Rollenspiel. Eine gute Haltung in der Umarmung, Gefühlsbetonung in der Brust, Rhythmus und körperliche Musikalität sind die Basis für die typischen Schritte, Figuren, Ornamente und Akzente im argentinischen Tanz. Ruth nos trae el sentimiento del Tango de su tierra natal Argentina. El Tango se baila en un encuentro armónico de roles entre la mujer y el hombre. A través de la postura, el abrazo, la comunicación y la música, se aprenden las figuras básicas y los adornos típicos de ésta danza.

Anfänger und Wiederauffrischer. Paare ermäßigt.
Mindeste Teilnehmerzahl 6

T330 · Ruth Golic · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 71,– €
Wochenende · Sa. 28.4. und So. 29.4. · je 14.30 bis 17.30 Uhr

Tango Argentino Practica
Tango Practica (Übungsabend) mit Ruth Golic. Freies Tanzen mit Tipps für besseren Stil, offen für Teilnehmer aus den laufenden oder früheren Tangokursen – willkommen auch alle TangotänzerInnen aus der freien Szene, die den Tanz genießen und dabei noch dazulernen wollen.

Freies Musikzentrum e. V. München | Konzerte

Practica con Ruth Golic, abierta para todos, tanto alumnos como milongueros/as que quieran disfrutar el baile y además, con la posibilidad de mejorar el estilo con los tipps de Ruth.
Bitte Tanzschuhe mitbringen, Mindeste Teilnehmerzahl 6

Ohne Anmeldung · Ruth Golic · all levels · Tanzst. unten, Max-Weber-Pl. 2 · 6,– €
Fr. · 26.1. · 23.2. · 16.3. · 20.4. · 18.5. · 22.6. · 20.7.. · je 19.30 bis 22.00

> zum Seitenanfang

World of Dance – Tanz international – Brasilien

Danca Negra

Freies Musikzentrum München

Dança Negra zu tanzen, ist die Quelle zu entdecken, die uns Afrobrasilianer bewegt: die Lebensfreude. Es ist Lebenslust in Bewegung umgesetzt und afrobrasilianischer Tanz in seiner reinsten Form. Der Unterricht beginnt mit Lockerungs- und Dehnungsübungen, mit Bewegungskombinationen für die Geschmeidigkeit des Körpers, besonders der Wirbelsäule sowie Techniken für die Sensibilisierung des Körpergefühls und einer harmonischen Verteilung der Energie im Körper. In einer lockeren und fröhlichen Atmosphäre folgen einzelne Tanzfiguren und Formen des Samba und des afrobrasilianischen Tanzes. Es sind wohltuende Bewegungen und Gesten, die den Körper aufrichten, falsche Haltungen korrigieren, die innere Achse stabilisieren, die Kondition und Beweglichkeit steigern, Spannungen lösen und die Seele berühren. Der Unterricht endet mit energetischen und ausgleichenden Übungen, Dehnungen und einer Ruhephase. Mindeste Teilnehmerzahl 8

T310 · Roxana Jaffé · Anfänger · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 75,– €
9 x · Mi. · ab 21.2. · je 18.30 bis 19.30 Uhr

T311 · Roxana Jaffé · Anfänger · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 75,– €
9 x · Mi. · ab 9.5. · je 18.30 bis 19.30 Uhr

T312 · Roxana Jaffé · Anfänger und Teilnehmer mit Vorkenntnissen
Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 187,– €
15 x · Mi. · ab 21.2. · je 19.45 bis 21.15 Uhr

18FT313 · Roxana Jaffé · Anfänger und Teilnehmer mit Vorkenntnissen
Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 50,– €
4 x · Mi. · 4.7. · 11.7. · 18.7. · 25.7. · je 19.45 bis 21.15 Uhr

Samba und Afrobrasil Wochenende- oder Ferienkurs
Samba: Der nationale Tanz meiner Heimat Brasilien ist viel mehr als ein Tanz. Er ist Lebenslust in Bewegung umgesetzt. Samba ist Leichtigkeit, fröhlich sein, locker lassen und Spaß haben. Und Afrobrasil: ein kraftvoller Tanz, der den afrikanischen Sklaven in Brasilien das Überleben während der Kolonialherrschaft erleichtert hat. Dieser Tanz lehrt uns insbesondere, unsere blockierten Kräfte in positive Energie umzuwandeln. Die starke Ausdruckskraft und die Vielfalt der Bewegungen in beiden Tänzen geben der Lebensfreude eine neue Dimension. Im Kurs wird beides thematisiert, erlernt und kombiniert.

Samba: A dança nacional do meu país nativo Brasil é muito mais do que uma dança. É alegria de viver traduzida em movimento. Samba é leveza, alegria, se relaxar e se divertir. E o Afro Brasil: Uma dança forte, que possibilitou aos escravos africanos a sobrevivência no Brasil durante o domínio colonial. Esta dança nos ensina em particular, á transformar as nossas forças bloqueadas em energia positiva. O forte poder de expressão e diversidade de movimentos em ambas as danças dâo a alegria de viver toda uma nova dimensão. No curso sâo ambas as dancas tematizadas, ensinadas e combinadas.

Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse. Bitte bequeme Kleidung und Schreibsachen mitbringen. Wir tanzen barfuß. Mindeste Teilnehmerzahl 6

18FT316 · Roxana Jaffé · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 50,– €
Ein Tag · So. · 22.7. · 10.00 bis 15.00 Uhr

Lebe deinen Tanz – Tanz dein Leben Wochenende- oder Ferienkurs
In den Tanzseminaren die ich leite, habe ich im Laufe der Jahre festgestellt, dass ein Mensch so tanzt wie er lebt. Diese Widerspiegelung ist in diesem Kurs unser Hauptwerkzeug. Gezielte Übungen und Anregungen unterstützen eine Lösung und bieten die Möglichkeit neue Aspekte des eigenen Tanzes und somit des eigenes Lebens zu erfahren. Wir werden frei gewählte Themen in den freien Tanz einbringen und somit mehr über das Thema und uns selbst erfahren. Wir finden die Leichtigkeit in der Bewegung wieder, lernen uns dem Boden hinzugeben und Vertrauen zu haben. Wie tanzt Du? Kennst Du den Tanz als schönen, kraftvollen und spielerischen Weg zu Dir selbst? In diesem Tanz kann die Lebenskraft frei und ungehindert durch dich hindurch strömen und du kannst Deinen Tanz jederzeit als Heilmittel verwenden und die Freude erfahren, was es heißt, Deine Wahrheit zu tanzen – Dein Leben. Ein einmaliger und wertvoller Tanz.

Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse. Bitte bequeme Kleidung und Schreibsachen mitbringen. Wir tanzen barfuß. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T375 · Roxana Jaffé · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 100,– €
Wochenende · Sa. 5.5. und So. 6.5. · je 10.00 bis 15.00 Uhr

Adamáre Wochenende- oder Ferienkurs
Das Wort Adamáre kommt aus dem Lateinischen und bedeutet »sich verlieben, innig lieben, sich mit der Liebe verbinden«. Der Seelentanz Adamáre ist vollkommen frei von festgelegten Tanzformen und kommt direkt aus dem Herz-Raum. Es ist eine Art zu tanzen, die deiner Seele erlaubt, sich durch deinen Körper auszudrücken. Sie führt die Bewegungen, Gesten und Haltungen aus, die es braucht, damit du in Harmonie mit deinem inneren Kern bist – und ich helfe dir mit meiner Intuition und tänzerischen Erfahrung, den Weg in diese Bewegungqualität zu finden. So können bewusste oder unbewusste Themen gelöst werden, die der Verbindung mit deinem Wesenskern im Weg stehen, Es ist ein Gefühl des Verliebt – Seins, der Freiheit und der Kraft. Ein Gefühl des »Nach Hause Kommens«.

Anfänger und Teilnehmer mit Vorkenntnissen. Bitte bequeme Kleidung und Schreibsachen mitbringen. Wir tanzen barfuß. Mindeste Teilnehmerzahl 6

18FT376 · Roxana Jaffé · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 50,– €
Ein Tag · Sa. · 21.7. · 10.00 bis 15.00 Uhr

> zum Seitenanfang

Kreistanz

Tanzend in den Frühling und Sommer
Meditative Kreistänze unterstützen und begleiten unseren Alltag, unseren Lebensweg. Mit Tänzen für die Kraft des Neubeginns im Frühling und der Schönheit, Reife und Fruchtbarkeit des Sommers möchte ich Euch einstimmen, das Leben mit Musik und Tanz zu feiern. Der Tanzkreis schafft Verbundensein in Freiheit! Nur für Frauen.
Mindeste Teilnehmerzahl 8

T345 · Ursula Schnerr · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 139,– €
12 x · Mo. · ab 5.3. · je 18.15 bis 19.45 Uhr

Die Kraft der Kreistänze im Rhythmus der Jahreszeiten
Die Reigentänze verschiedener Kulturen bergen tiefes Wissen über die kosmische Ordnung des Lebens in sich. Im Tanz werden diese Kräfte frei und unmittelbar spürbar, sie bringen Körper und Seele zum heilsamen Schwingen. Die Gemeinschaft im Kreis gibt uns Zusammenhalt und Stärke. Im Frühjahr beschenkt uns die erwachende Natur mit einem Anwachsen unserer Lebenskräfte ihre Blüte, ihre grenzenlose Fülle, Schönheit und Fruchtbarkeit lässt uns die eigene Lebendigkeit spüren und wir feiern sie mit einem bunten Strauß von Tänzen meditativ, heiter, temperamentvoll. Für alle, die sich gerne in Gemeinschaft mit anderen bewegen. Vorkenntnisse sind vorteilhaft, aber nicht notwendig.

Eine Schnupperstunde ist für NeueinsteigerInnen am ersten Kurstag nach Voranmeldung möglich. Mindeste Teilnehmerzahl 7

T348 · Viktoria Korenika · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 185,– €
14 x vormittags · Do. · ab 8.3. · je 10.30 bis 12.00 Uhr

> zum Seitenanfang

Kreativer Tanz

Freies Musikzentrum

Tanz, Kreativität und Fitness – Movement Concept Wochenende- oder Ferienkurs
Wer hat Lust, bei cooler Musik etwas für den eigenen Körper zu tun, frei zu tanzen und Spaß dabei zu haben? In entspannter Atmosphäre machen wir ein grundlegendes, abwechslungsreiches Warm up und tänzerische Schrittfolgen aus Movement Concept. Die bekannten »Buddha-Bar Worldmusic-Compilations« schaffen dafür einen chilligen Rahmen: Lounge-Musik, die immer wieder Überraschungen bietet. Ohne Leistungsdruck entdecken wir die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten unseres Körpers. Dabei entwickelt sich ein waches, lebendiges Körperempfinden und ganzheitliche Fitness und Beweglichkeit auf harmonische Weise.

Anfänger und Wiederauffrischer.
Mindeste Teilnehmerzahl 8

17HT351 · Ingo Taleb-Rashid · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 111,– €
Wochenende · Sa. 24.2., 11.00–18.00 · So. 25.2., 11.00–14.00 Uhr

17HT352 · Ingo Taleb-Rashid · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 38,– €
Ein Nachmittag · Sa. · 3.3. · 13.00 bis 16.00 Uhr

Tanz im Trommelkreis Wochenende- oder Ferienkurs
Tanzen und Trommeln auf der Djembe verbinden
Wir arbeiten mit dem Körper, Stimme, Stampfen und Klatschen, um den Beat zu finden, uns einzulassen, uns darin zu entspannen – und davon überraschen lassen, wohin er führt! Wir suchen keine komplizierten Rhythmen, sondern den ganz einfachen Beat. Die großen Djemben bringen uns in direkten Kontakt mit unserer Kraft. Es gibt die Möglichkeit, in den Kreis zu gehen und den Klang, die Energie der Trommeln zu erfahren, sich darin zu bewegen und auch tänzerisch auszudrücken. Der Raum im Kreis ist frei, es gibt nichts, was man erfüllen, leisten oder zeigen müßte – dabei wird erstaunlich viel möglich!

Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse.
Mindeste Teilnehmerzahl 10

17HT355 · Ashraf Schumanyas · Saal · 23,– €
Ferientermin · So. · 18.2. · 16.00 bis 19.00 Uhr

Tanz: Improvisation und Choreographie Wochenende- oder Ferienkurs
Die zwei Säulen des Tanzes
»Tanz ist die Kunst, die die Seele des Menschen am meisten bewegt«, so lautet ein Satz aus der griechischen Philosophie. In der Urzeit des Menschen ist Tanz aus archaischen Bewegungen entstanden und hat sich in eine unendliche Vielfalt von Ausdrucksmöglichkeiten entwickelt. Tanz kann improvisiert und choreographiert sein. Choreographie bedeutet die festgelegte Komposition von tänzerischen Bewegungsabläufen, die wiederholbare Struktur einer Tanzsequenz. In der Improvisation folgt der Tänzer individuellen inneren Impulsen und gestaltet daraus spontan Bewegungssequenzen. In dem Seminar erforschen wir den Raum zwischen Bewegung und ruhigem Verharren, um unsere eigene Körpermelodie kennen zu lernen. Dadurch können wir individuelle, oft eingeschliffene Bewegungsmuster bewusst wahrnehmen, innere Impulse verstehen und unsere tänzerischen Ausdrucksmöglichkeiten erweitern. Im Spiel mit Raum, Zeit, Form und Körperausdruck entwickeln wir unsere Wahrnehmungsfähigkeit den Mittänzer/Innen gegenüber. Wir werden die zwei Säulen des Tanzes kennen lernen und mit ihnen experimentieren; Gedanken, Gefühle und Konzepte in kleinen Bewegungsfolgen darstellen und selbst kurze Choreographien entwerfen.

Offen für Anfänger und Fortgeschrittene. Bitte Trainingskleidung mitbringen.
Mindeste Teilnehmerzahl 8

18FT350 · Ingo Taleb-Rashid · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 133,– €
Wochenende · Sa. 2.6. und So. 3.6. · je 11.00 bis 18.00 Uhr

Tanztheater Labor – Sacre du Printemps NEU Wochenende- oder Ferienkurs
Im Mai 1913 wurde in Paris Strawinskys Werk Le Sacre du Printemps mit der Choreographie Nijinskys uraufgeführt. Die Premiere wurde von einem handfesten Theaterskandal überschattet, der aber schließlich zu Strawinskys Ruhm führte. Le Sacre du Printemps gilt seitdem als ein Schlüsselwerk der Musik des 20. Jahrhunderts und inspirierte eine Vielzahl von Choreograph/Innen von Martha Graham bis Pina Bausch. In diesem Tanztheaterlabor nähern wir uns dem Werk mit tänzerischer Improvisation an und erstellen kleine Szenen. Teil des Seminars ist ein physiologisches Warm Up, leichtes Tanztechnik-Training nach den Prinzipien von Movement Concept und eine Diskussion zur künstlerischen Verortung des Werkes.
Das Seminar ist offen für tanzinteressierte Anfänger und Fortgeschrittene mit Lust zum Experimentieren. Mindeste Teilnehmerzahl 7

18FT351 · Ingo Taleb-Rashid · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 133,– €
Wochenende · Sa. 21.7. und So. 22.7. · je 11.00 bis 18.00 Uhr

Freies Musikzentrum e. V. München | Konzerte

Was sind die 5 Rhythmen? Wochenende- oder Ferienkurs
Ein Schnupperkurs für Anfänger und gleichzeitig Treffen für Erfahrene die zurück zum Ursprung der 5 Rhythmen wollen. Eigentlich ein Muss für jeden Tänzer der Freitagswellen.
Anfänger und Wiederauffrischer. Mitbringen: Trinkwasser und evtl ein kleiner Pausensnack. Wir tanzen barfuß. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T366 · Romy Poquet · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 45,– €
Ein halber Tag · So. · 4.3. · 12.00 bis 16.00 Uhr

Freies Musikzentrum e. V. München | Konzerte

Bewegter Karfreitag Wochenende- oder Ferienkurs
»Ich liebe den Tanz, denn er befreit den Menschen von der Schwere der Dinge«. (Augustinus) In diesem Sinne lade ich ein, an diesem Tag mit den Elementen schwer und leicht in ein körperorientiertes Spiel zu gehen, in einen Tanz zwischen Angezogen und Hochgehoben. Durch Entschleunigung, Einlassen auf den Boden als Kontaktpartner, achtsames Wahrnehmen der eigenen Körper- und Bewegungsimpulse kann eine aufmerksame Präsenz zu sich selbst hergestellt werden. Diese Präsenz bildet die Basis auf der wir uns beflügeln lassen, mit der Dynamik und dem Wechselspiel beider Pole. Der Workshop beinhaltet eine Vermittlung von Methodik und Rückbesinnung an die Bewegungsintelligenz des eigenen Körpers, sowie freies Gestalten mit Körper und Ausdruck – allein, im Duett und der Gruppe. Tanz- und Bewegungserfahrung ist förderlich, doch keine Voraussetzung. Lust und Neugierde sind elementarer!
Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse.
Mindeste Teilnehmerzahl 6

T370 · Anja Maria Nicolay · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 67,- 1
Ferientermin · Fr. · 30.3. · 10.00 bis 17.00 Uhr

Freies Musikzentrum e. V. München | Konzerte

Biodanza – die Poesie der zwischenmenschlichen Begegnung
»Danza« bedeutet auf Spanisch »Tanz« und Bios kommt vom griechischen »Leben«. Biodanza, der »Tanz des Lebens«, ist eine Methode zur Entfaltung unserer Potenziale. Biodanza spannt einen Bogen vom »Ich« (Einzeltanz) über das »Du« (Tanz zu zweit) zum »Wir« (Gruppentänze). Dabei ist die Gruppe besonders wichtig. Denn über die Begegnung mit unseren Mitmenschen fühlen wir uns eingebettet in ein großes Ganzes. Die Musik in Biodanza ist ein Potpourri aus Klassik, Jazz, Latin und Worldmusic. Tanzschritte im herkömmlichen Sinne gibt es nicht. Tanzerfahrung ist nicht nötig.

Biodanza Kurzworkshop Wochenende- oder Ferienkurs
Das Gefühl, lebendig zu sein
Habt Ihr Lust auf einen Nachmittag mit Biodanza? In Begegnung mit euch und euren Mitmenschen zu gehen? Gemeinsam einzutauchen in die Musik? Eure innere Welt zu erspüren und eure Lebensfreude aus der Reserve zu locken? Dann ist dieser Kurzworkshop genau das Richtige. Jeder Termin ein Mal pro Monat ist einem anderen Aspekt der Vitalität gewidmet und kann unabhängig besucht werden.
Anfänger und Wiederauffrischer. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, dicke Socken und Wasser. Mindeste Teilnehmerzahl 8

T381 · Isabel Alcántara · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 25,– €
Ein halber Tag · So. · 15.4. · 16.00 bis 19.00 Uhr

Biodanza Tanzabend Wochenende- oder Ferienkurs
Das Gefühl, lebendig zu sein
All levels. Mindeste Teilnehmerzahl 8

T383 · Isabel Alcántara · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 16,– €
Ein Abend · Fr. · 23.3. · 19.00 bis 21.00 Uhr

T384 · Ursula Reichhuber · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 16,– €
Ein Abend · Fr. · 20.4. · 19.00 bis 21.00 Uhr

T385 · Isabel Alcántara · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 16,– €
Ein Abend · Fr. · 11.5. · 19.00 bis 21.00 Uhr

18FT386 · Ursula Reichhuber · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 16,– €
Ein Abend · Fr. · 29.6. · 19.00 bis 21.00 Uhr

18FT387 · Isabel Alcántara · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 16,– €
Ein Abend · Fr. · 13.7. · 19.00 bis 21.00 Uhr

Freies Musikzentrum e. V. München | Kurse | Tanz

Butoh Tanz Wochenende- oder Ferienkurs
Ein phantasievoller, sinnlicher Tanz, der sehr unterschiedliche Ausdrucksformen haben kann. Die noch junge Tanzkunst aus Japan verbindet asiatische Philosophien und Bewegungskünste mit modernem europäischem Tanztheater. Die individuelle Ausdrucksfähigkeit wird durch die Hingabe an poetische Bilder und naturverbundene Themen gestärkt. Im Butoh Tanz gibt es keine richtigen und falschen Bewegungen, er gleicht einer Abenteuer-Reise, die sowohl Freude als auch Überraschungen bieten kann. Urte Gudian hat bei Eiko und Koma in den 80er-Jahren den Butoh Tanz kennen- und lieben gelernt und seitdem darauf aufbauend ihren eigenen Stil entwickelt. Ihr Tanz verbindet meditative Konzentration mit spielerischer Leichtigkeit und Sinnlichkeit.
Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse. Mindeste Teilnehmerzahl 5

18FT390 · Urte Gudian · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 160,– €
Wochenende · Sa. 16.6. und So. 17.6. · je 10.00 bis 17.00 Uhr

Kreativer Tanz und kreative Stimme Wochenende- oder Ferienkurs
Entdecke neue Ausdrucksmöglichkeiten im Tanzen, Sprechen und Singen
Mit dem modernen kreativen Tanz, Atem- und Qi Gong-Übungen sind wir achtsam und verspielt und erfahren Kombinationen von neuen tänzerischen Ausdrucksformen mit den Klang- und Resonanz-Räumen des Körpers, wie dem Brustkorb, dem Beckenraum, dem Kopf und dem ganzen Körper. Ohne Leistungsdruck oder Angst vor » falschen« Tönen erforschen wir den Zusammenhang der Muskel-Spannungen und -Entspannungen, feinen Schwingungen und dem Stimmklang und lernen über Bewegung und Atmung die Stimme auf natürliche Art zu entfalten. Die Einheiten der Entspannung und Körperwahrnehmung, der Kreativität und dynamischen, formenden Bewegung, dem bewussten und feinen Umgang mit Klängen und dem Öffnen der Resonanzräume sowie dem lustvollen kräftigen Singen wechseln sich ab und ergänzen einander. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T392 · Urte Gudian · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 133,– €
Wochenende · Sa. 21.4. und So. 22.4. · je 10.00 bis 16.00 Uhr

Freies Musikzentrum e. V. München

Tanztheater und Objekte Wochenende- oder Ferienkurs
In einem einzigen Kaffeelöffel stecken tausend Möglichkeiten. Es wäre schade, wenn man ihn wieder in die dunkle Schublade verbannt. Sie wollten schon immer mal mit einer Plastiktüte oder einer Gardinenstange tanzen? Wir erwecken einfache Gegenstände des Alltags zum Leben, endecken ihre Geheimnisse und erforschen ihren Hintersinn. Die Poesie einfachster Alltagsgegenstände, der Umgang mit Objekten auf der Bühne – auch wenn es ein Mikrofonständer oder der gerade sich öffnende Schnürsenkel ist, geben uns neue Anregungen für die eigene Bewegung und Präsenz. In der Verbindung von Tanz, Bewegung und Objekten entsteht eine vielversprechende eigene Kunstform, die sich zwischen Performance, Tanz- und Klangtheater und Installationskunst bewegt. Zum Abschluss erarbeiten wir eine kurze Performance, die wir am 3. März bei der »Tanzlust« zeigen können (freiwillig!)

Geeignet für Neugierige mit Tanz- oder Theatererfahrung und für Musiker, die mit ihrem Instrument und den technischen Gegenständen auf der Bühne mal anders spielen wollen.
Bitte mitbringen: ein einfaches Küchengerät und zwei Objekte nach Wahl. Mindeste Teilnehmerzahl 5

17HT394 · Urte Gudian · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 160,– €
Wochenende · Sa. 24.2. und So. 25.2. · je 10.00 bis 17.00 Uhr
Bitte mitbringen: das Lieblingsbuch, lockere Kleidung,warme Socken, Ballettschläppchen oder Jazz-Dance-Schuhe mit Ledersohlen. Mindeste Teilnehmerzahl 7

ben, Max-Weber-Pl. 2 · 67,– €
Ein Tag · So. · 12.11. · 11.00 bis 17.00 Uhr

Spiraldynamik und Tanz – Zwischenräume in Bewegung! Wochenende- oder Ferienkurs
Unter Betrachtung zweier Ausgangspole/Körperteile und ihrem Verhältnis zueinander entstehen Räume, beginnen die Pole sich zu bewegen kommt es zu einer spiralischen Verschraubung somit zu einem Engergiegewinn den wir im Tanz erforschen. Ein Tag voller Ausprobieren und in Bewegung kommen!
Bitte warme Socken mitbringen. Mindeste Teilnehmerzahl 6

18FT395 · Karen Janker · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 67,– €
Ein Tag · Sa. · 23.6. · 10.00 bis 17.00 Uhr

Jeu dramatique – Urform von Theater Wochenende- oder Ferienkurs
Freude an Verwandlung und Spiel
Mit einer kleinen Gruppe können Sie besondere Tage erleben: Wir gehen in innere und äußere Bewegung, lassen uns von Märchen- Texten berühren, und bringen sie ins Spiel. Dabei können wir die Rollen wählen, die uns ansprechen. Mit Tüchern schaffen wir Räume und Verkleidungen. Sorgfältige Anleitung gibt Struktur und Sicherheit, um sich im Spiel zu entfalten, locker zu werden, und sich einzulassen. Um in die Gefühlsebene einzutauchen, wird im Jeu nicht gesprochen, nur Töne sind erlaubt, und als Spielleiterin unterstütze ich Euch öfter musikalisch, rhythmisch. In den Pausen gibt es dann Raum, um von den eigenen Erfahrungen zu erzählen und gemeinsam nachzuspüren. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T398 · Monika Jäger · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 106,– €
Ferienwochenende · Sa. 7.4., 13.00–17.00 · So. 8.4., 10.00–17.00

Das Herz in die Hand nehmen – Bewegung und Stimme Wochenende- oder Ferienkurs
Wir erkunden archetypische Aspekte wie tätige Liebe, Mut und Führung und wie sie in unserem Leben durch uns wirken. Dieser Workshop ist offen für alle, die neue Erfahrungs- und Spielräume in freien Ausdruckstanz, ressourcenorientierter Bewegung und stimmlichem Ausdruck erobern wollen. In angeleiteten und freien Bewegungen erfährst Du die archetypische Kraft Deines inneren Teams und tanzt ihre Energie. Du weitest Deinen Herz- und Brustraum und belebst Dein Körpergewebe mithilfe feiner Töne und Laute. Die Wirkkraft dieser Urbilder und ihre Verankerung im Körper über Tanz und Stimme helfen Dir Dich selbst besser zu verstehen und Dein Leben authentischer zu gestalten.
Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse. Mindeste Teilnehmerzahl 7

T399 · Anja Bürk-Deharde, Lilith Jappe · Tanzst. unten, Max-W.-Pl. 2 · 106,– €
Ein Tag · Sa. · 8.9. · 10.00 bis 17.00 Uhr

> zum Seitenanfang

Körperbewusstsein + Kampfkunst
Qigong, Tai Ji, Escrima, Feldenkrais, Alexandertechnik

Freies Musikzentrum e. V. München

Faszienarbeit mit Qigong NEU
In der alten Tradition des Daoyin-Qigong ist vieles aus der aktuellen Faszienarbeit verborgen oder offensichtlich enthalten. An diesem Nachmittag werden wir mit ausgewählten Qigong-Übungen und einer Faszienrolle Traditionelles mit dem Aktuellen verbinden. Für alle, die sich für eine Ausbildung zum Qigong-Kursleiter interessieren, ist das eine gute Möglichkeit, unsere Dozenten einmal kennen zu lernen. Mindeste Teilnehmerzahl 8

17HT401 · Liane Schoefer-Happ, Dieter Mayer, Barbara Schmid-Neuhaus
Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 93,– €
3 x · Fr. 26.1. · Fr. 2.2. · Fr. 9.2. · je 14.00 bis 17.00 Uhr

Freies Musikzentrum e. V. München | Kurse | Tanz

Tai Chi Schnupperworkshop Wochenende- oder Ferienkurs
Dieser kleine Kurs möchte Interessierten aller Alterstufen die Grundlagen des Tai Chi nahebringen. Tai Chi ist ein alter chinesischer Kampfsport, der aktuell weltweit von Millionen Menschen, vor allem unter gesundheitlichen Aspekten praktiziert wird. Die harmonischen und entspannenden Bewegungen zur Erhaltung der physischen und geistigen Vitalität stehen auch im Vordergrund dieses Schnupperkurses. Wir werden zusammen die sogenannte Beijing-Form »Yang 24« lernen und praktizieren. Jasna ist eine herausragende Schülerin des chinesischen Meisters Chen Young Ming, in dessen Schule in Belgrad sie seit vielen Jahren praktiziert und lehrt. Mindeste Teilnehmerzahl 6

17HT410 · Jasna Dickoré · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 27,– €
Ein halber Tag · Sa. · 3.2. · 11.00 bis 13.00 Uhr

Freies Musikzentrum e. V. München

Tai Chi Yang 24 und traditionelles Qigong
Die Yang 24-Form des Tai Chi ist kurz, elegant und einfach, enthält aber dennoch alle Haltungselemente um einen gesunden Körper zu entwickeln und zu erhalten. In diesem Kurs werden wir die Form Schritt für Schritt lernen und die grundlegenden Bewegungen, wie z. B. »Die Knie bürsten«, »Die Mähne des Pferdes teilen« oder »Den Baum umarmen« vertiefen. Qigong erhält die Gesundheit und verbessert die Lebensqualität. Natürliches Atmen und die einfach erlernbaren Übungen des traditionellen Qigong dienen dazu, uns auf unser Inneres zu konzentrieren und das Chi frei durch den Körper fließen zu lassen. Dies integrieren wir in den Bewegungsfluss des Tai Chi-Form. Unabhängig von Alter, Geschlecht und körperlichem Zustand ist dieser Kurs für jeden geeignet, der die Verbindung von Körper und Seele erhalten und pflegen möchte. Kommen Sie und erfahren Sie in die stolze Einheit von Körper und Geist! Mindeste Teilnehmerzahl 7

T411 · Jasna Dickoré · Anfänger · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 71,– €
8 x · Do. · ab 8.3. · je 20.10 bis 21.10 Uhr

18FT412 · Jasna Dickoré · Anfänger · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 71,– €
8 x · Do. · ab 7.6. · je 20.10 bis 21.10 Uhr

T413 · Jasna Dickoré · Fortgeschrittene, Quereinst. n. Rückspr. · Saal · 71,– €
8 x · Mo. · ab 5.3. · je 18.40 bis 19.40 Uhr

18FT414 · Jasna Dickoré · Fortgeschrittene, Quereinst. n. Rückspr. · Saal · 71,– €
8 x · Mo. · ab 4.6. · je 18.40 bis 19.40 Uhr

Tai Chi mit Fächer

Freies Musikzentrum e. V. München

In den alten Zeiten war es in China den Untertanen oft verboten, die Kampfkunst mit Waffen zu lernen, darum wurden mit dem Fächer die gleichen Figuren geübt, wie sie für den Dolch, das Schwert oder den Säbel nötig waren. Der Fächerkampf steht heute nicht mehr im Mittelpunkt. Mit dem Fächer erscheint Tai Chi wie ein Tanz. Das Knallen mit dem Fächer weckt den Geist. Ästhetische Bewegungen wechseln sich in der Tai Chi Fächer-Form ab mit dynamischen Elementen.

Alle grundlegenden Elemente aus der Tai Chi Chuan Form sind integriert. Das Öffnen und Schließen des Fächers optimiert das Zusammenspiel von Muskeln, Sehnen, Gelenken und Wirbelsäule, eine Zirkulation der Energie wird in Gang gesetzt, die die Regulierung des Qi begünstigt.
Anfänger. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T420 · Ruth Golic · Anfänger · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 103,– €
8 x · Di. · ab 13.3. · je 20.30 bis 21.45 Uhr

Tai Chi mit Fächer Teil II
Fortgeschrittene – Quereinsteiger sind nach Rücksprache mit der Dozentin willkommen. Mindeste Teilnehmerzahl 6

17HT421 · Ruth Golic · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 103,– €
8 x · Di. · ab 9.1. · je 20.30 bis 21.45 Uhr

18FT421 · Ruth Golic · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 108,– €
7 x · Di. · ab 12.6. · je 20.30 bis 22.00 Uhr

Freies Musikzentrum e. V. München

Escrima – philippinische Stockkampfkunst
Wir tauchen ein in die Welt der philippinischen Waffenkünste, lernen mit Einzel- und Doppelstöcken aus Rattan Wirbeltechniken, rhythmische Partnerformen und erste Schlag-Block-Abfolgen kennen. Was bedeutet es für meine Eigenwahrnehmung, sich mit einem Stock zu bewegen, welche neuen Möglichkeiten eröffnen sich, zum Beispiel was die Reichweite und das Erleben der eigenen Kraft angeht? Wir spüren nach, werden ganz gegenwärtig und schulen unsere Hand-Augen-Koordination. Allein und in partnerschaftlichen Dialogen mit Stöcken erforschen wir unsere Stärke und lassen uns dabei immer wieder von Musik unterstützen und leiten.

Anfänger. Rattanstöcke (70 cm) können ausgeliehen werden.
Mindeste Teilnehmerzahl 8

17HT433 · Inga Pint · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 47,– €
4 x · Mi. · 17.1. · 24.1. · 31.1. · 7.2. · je 19.30 bis 21.00 Uhr

Escrima – philippinische Stockkampfkunst – Kurz- und Langstock Wochenende- oder Ferienkurs
In den philippinischen Kampfkünsten finden Waffen mit unterschiedlichen Längen Verwendung. Wir betrachten verschiedene Disziplinen, übertragen Prinzipien aus dem Einzel- und Doppelstock auf den Umgang mit Langstöcken und arbeiten ein- und beidhändig, kraftvoll und meditativ, aber immer achtsam und unterstützend. Die vorherigen Seminare besucht zu haben, ist von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig.

Für Anfänger und Fortgeschrittene. Kurze (70 cm) sowie lange Stöcke
(130-180 cm) können ausgeliehen werden. Mindeste Teilnehmerzahl 6

17HT432 · Inga Pint · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 50,– €
Ein Tag · So. · 28.1. · 11.00 bis 16.00 Uhr

Escrima – philippinische Stockkampfkunst – Einzel- und Doppelstock Wochenende- oder Ferienkurs
Escrima ist eine stark rhythmisch geprägte Stockfechtkunst, oft »Kunst der wirbelnden Stöcke« genannt. Wir kommen über die Stöcke miteinander in Kontakt, schlagen Rhythmen, lernen erste Schlag-Block-Abfolgen kennen und schulen in einem partnerschaftlichen Umfeld Präsenz und Klarheit. Begleitet von Musik tanken wir neue Energie und erleben tiefe Konzentration, verbessern unsere Körperwahrnehmung und die Koordination von linker und rechter Körperhälfte.

Für Anfänger und Fortgeschrittene. Rattanstöcke (70 cm) können ausgeliehen werden. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T430 · Inga Pint · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 34,– €
Ein Nachmittag · So. · 18.3. · 14.00 bis 17.00 Uhr

Escrima – philippinische Stockkampfkunst – Doppelstock, Sinawalis Wochenende- oder Ferienkurs
Eine zentrale Übungsform in den philippinischen Kampfkünsten sind die sog. »Sinawalis«, zu zweit ausgeführte Schlagmuster mit Doppelstöcken in unzähligen Variationen. Sie dienen als Schlagschule, verbessern Koordination, Kraft und Reaktionsvermögen und schulen außerdem das Rhythmusgefühl. Wir erarbeiten uns mit den Basismustern »Offene« (4 Schläge) und »Himmel und Erde« (6 Schläge) eine gemeinsame Sprache und lernen Schritt für Schritt darauf aufbauende Erweiterungen kennen, wobei wir uns immer wieder von Musik unterstützen und leiten lassen.

Für Anfänger und Fortgeschrittene. Rattanstöcke (70 cm) können ausgeliehen werden. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T431 · Inga Pint · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 34,– €
Ein halber Tag · Sa. · 28.4. · 10.00 bis 13.00 Uhr

Escrima – philippinische Stockkampfkunst – Langstock Wochenende- oder Ferienkurs
Der Langstock ist ein kraftvolles Werkzeug, das sich hervorragend eignet, um den ganzen Körper in Bewegung zu bringen. Wir lernen einfache Wirbeltechniken und dynamische Partnerformen aus dem philippinischen Stockkampf kennen, nehmen spielerisch Kontakt zum Partner auf oder bleiben ganz bei uns. Am Ende werden wir in einer harmonisch-fließenden Langstockform noch einmal Erdung und Zentrierung erleben.

Für Anfänger und Fortgeschrittene. Lange Rattanstöcke (130-180 cm) können ausgeliehen werden. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T432 · Inga Pint · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 34,– €
Ein Nachmittag · So. · 20.5. · 14.00 bis 17.00 Uhr

Alexander-Technik

Klavierspielen natürlich-funktionell Wochenende- oder Ferienkurs
Alexander-Technik + Feuchtwanger-Übungen: Leichtigkeit, Balance und Effizienz
Prof. Peter Feuchtwanger (London) lehrt eine völlig natürlich-entspannte Spielweise: fließende und schwungvolle Bewegungsformen der Hand, bei denen der Ton, wie nebenbei, mitgenommen wird. Die Basis bildet eine ausgewogene, ruhige Sitzhaltung. Seine Klavierübungen entwickelte er zur Lösung pianistischer Probleme und zur Verfeinerung des musikalischen Ausdrucks. Weltweit wurden Pianisten durch seine Arbeit von Schmerzen und Spielstörungen wie Sehnenscheidenentzündung etc. befreit. Die Alexander-Technik folgt der natürlichen Anatomie des Menschen. Sie zeigt uns, wie wir unnötigen Aufwand und Verspannungen weglassen können. Sie befähigt uns, störende Muster (im Denken, Handeln, Bewegen) zu entdecken und wegzulassen, so dass sich unsere ursprüngliche Balance wieder ereignen kann. Am Klavier gelangen wir zu entspanntem Sitzen, variablerem Klang, effizienteren Spielbewegungen, mehr Selbstsicherheit, Wohlbefinden u. v. m.

Bitte mitbringen: Noten (z. B. ein Repertoire-Stück und ein Stück, das gerade erlernt wird), Schreibzeug, Socken, Wasser. Für Laien, Studierende, Pianisten und Lehrende (mind. 1 Jahr Spielerfahrung). Mindeste Teilnehmerzahl 5

M200 · Jana M. Dobrick · Kursraum 7 · 45,– €
Ein halber Tag · So. · 11.3. · 10.30 bis 14.00 Uhr

Alexander-Technik für Musizierende: Leichtigkeit entdecken! Wochenende- oder Ferienkurs
Ob Sitz-/Spielhaltung am Instrument, virtuose Passagen, Lampenfieber etc. – durch Alexander-Technik entdecken wir neue Handlungsspielräume und Sichtweisen, oft überraschende Lösungen! Durch »Weglassen« (meist unbewusster) ungünstiger Muster (im Bewegen, Denken, Handeln) entsteht Freiraum: Wir finden unsere natürliche Balance und Spielfreude wieder. Wir gelangen zu feinerer Klangqualität, höherer Präsenz, effektiverem Üben und klareren Spielbewegungen. Spannungen, Schmerzen oder Blockaden können sich lösen. Mehr Wohlbefinden ist möglich! Der Kurs führt spielerisch in die Alexander-Technik ein, zeigt die individuelle Anwendung am Instrument, beim Singen oder Dirigieren und liefert konkrete Impulse für den Alltag.

Bitte mitbringen: Noten (z. B. ein Repertoire-Stück und ein Stück, das gerade erlernt wird), Schreibzeug, Socken, Wasser. Mindeste Teilnehmerzahl 5

18FM210 · Jana M. Dobrick · Kursraum 5 · 45,– €
Ein halber Tag · Sa. · 30.6.· 10.30 bis 14.00 Uhr

Alexander-Technik in Tanz und Bewegung überraschend anders! Wochenende- oder Ferienkurs
Wir entdecken neue Leichtigkeit, Beweglichkeit, Ausdrucksqualität, feinere Balance, Präsenz und Gelassenheit, indem wir gewohnte (meist unbewusste) Muster für einen Moment weglassen. Der natürlichen Anatomie folgend, gelangen wir zu mehr Freiheit im Kopfgelenk: Diese wirkt sich positiv auf alle Aspekte unseres Seins und unsere Gesamtkoordination aus. Der Kurs führt spielerisch in die Alexander-Technik ein. Wir experimentieren mit einfachen Bewegungen wie Losgehen, Stehen, Arm heben etc., überprüfen unser eigenes Körperbild (Bodymapping) und wenden Alexander-Technik auf Tanzschritte, Bewegungsfolgen und freien Tanz an. Willkommen sind Interessierte aller Bewegungs- und Tanzstile, auch mit persönlichen Fragen und Anliegen.

Für Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse. Bitte Socken oder Tanz-
schläppchen, Trinkwasser und evtl. ein Musikstück nach Wahl mitbringen.
Mindeste Teilnehmerzahl 6

T450 · Jana M. Dobrick · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 50,– €
Ein Tag · So. · 4.3. · 10.30 bis 15.30 Uhr

Center Move – mit Leichtigkeit sich aufrichten und bewegen Wochenende- oder Ferienkurs
In dem Workshop geht es um das menschliche Bewegungszentrum. Wo ist es? Wie kommt es in Gang? Welche Kraft geht von ihm aus? Wie spielt man kreativ mit ihm? Im Unterricht und im alltäglichen Leben beobachte ich viele Menschen mit einem problematischen Bewegungsansatz. In einer Art Kettenreaktion belastet dies den gesamten Organismus. Schmerzen sind die Folge. Die Grundlage des Unterrichts sind die Qigong und Taichi Prinzipen. Ziel ist es den Körper zu entlasten und mit neuem Fokus die Lust auf Bewegung zu wecken, die leicht ist und kraftvoll zugleich. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T455 · Gislinde Barnbeck-Klinger · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 34,– €
Ein halber Tag · So. · 18.3. · 10.00 bis 13.00 Uhr

Feldenkrais
Leben ist Bewegung. Die Feldenkrais-Methode bietet eine Chance, die Vielfalt und Qualität unserer ursprünglichen Bewegungsmöglichkeiten wieder ans Licht zu bringen. Übungen und Bewegungsabläufe im Liegen, Sitzen und Stehen werden auf ruhige, meditative Weise ausgeführt. Der Atem spielt dabei eine große Rolle. Die bewusste Wahrnehmung schafft die Voraussetzung, sich auch im Alltag für gesündere und angenehme Bewegungen zu entscheiden. Ein gesteigertes Empfinden von Stille, Ruhe und Präsenz stellt sich ebenso ein wie ein intensiveres Lebensgefühl. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T501 · Manuela Krauz · Saal · 144,– €
12 x · Mi. · ab 7.3. · je 18.40 bis 19.50 Uhr


Cat Stretch Wochenende- oder Ferienkurs
Eine Einführung in Somatic Education nach Dr. Thomas Hanna
Die Natur und das Tierreich sind wertvolle Lehrer/innen: Wie die Katze sich täglich dehnt und streckt, so brauchen auch wir Menschen ein tägliches Bewegungstraining, um beweglich und geistig wach zu bleiben. Im Kurs wird eine Sequenz von aufeinander aufbauenden Bewegungsübungen praktiziert. Im Wechselspiel von Anspannung und Entspannung bringen wir Schritt für Schritt unsere Muskulatur in ihre natürliche Funktionen zurück und lösen so Verspannungen mit sanften und natürlichen Bewegungen in verschiedenen Bereichen unseres Körpers. Wir nehmen uns körperlich und somit auch geistig Raum, entspannen uns, damit wir anschließend wieder aktiv und voller Vitalität sein können. Die Übungen sind für die tägliche Praxis zu Hause geeignet.
Anfänger und Wiederauffrischer. Mindeste Teilnehmerzahl 6

17HT516 · Manuela Krauz · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 72,– €
7 x · Mi. · ab 10.1. · je 19.00 bis 20.00 Uhr

T515 · Manuela Krauz · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 34,– €
Ein Nachmittag · Sa. · 10.3. · 14.00 bis 17.00 Uhr

> zum Seitenanfang

Fitness + Specials
NIA, Pilates, Bewegungstuch

Freies Musikzentrum e. V. München | Konzerte

Pilates
Pilates ist ein sanftes, ganzheitliches Körpertraining, das einen perfekten Ausgleich zum Alltag bietet. Langsame und konzentrierte Bewegungen, Dehn- und Atemübungen bauen die tiefliegende, stützende Muskulatur auf, lösen Verspannungen und entspannen den Geist. Zusätzlich verbessert sich nachhaltig Ihre Beweglichkeit und Koordinationsfähigkeit. Das regelmäßige Pilates-Training stabilisiert und schützt die Wirbelsäule, verhilft zu einer klaren Körperausrichtung und beugt besonders auch Rückenschäden vor. Die Übungen lassen sich je nach Kenntnisstand variieren und aufbauen.

Für Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T520 · Stephanie Knies · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 83,– €
8 x · Di. · ab 6.3. · je 18.30 bis 19.30 Uhr

18FT521 · Stephanie Knies · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 72,– €
7 x · Di. · ab 19.6. · je 18.30 bis 19.30 Uhr

Freies Musikzentrum e. V. München | Kurse | Tanz

NIA NEU
Nia ist Tanz, Fitness und Gesundheit. Dieses neue Bewegungskonzept verbindet östliche und westliche Tanzformen – eine gelungene Mischung aus Tanz, Kampfkünsten und Heilmethoden. Modern Dance und Jazz Dance, Tai Chi, Taekwondo, Aikido, Yoga, Feldenkrais und Alexander- Technik werden hier integriert, Tanz und Bewegung werden von abwechslingsreicher Musik begleitet. Neben verbesserter Körperhaltung und Koordination sorgt Nia für mentale Balance: das Besondere hier ist der Wechsel zwischen meditativen Entspannungsphasen und rhythmischer tänzerischer Bewegung. Da verwundert es nicht, dass regelmäßiges Mittanzen eine positive Ausstrahlung und mehr Lebensfreude zur Folge hat!
Nia ist altersunabhängig und für jeden geeignet.
Mindeste Teilnehmerzahl 6

5er-Reihe
17HT538 · Chéraldin Frisch · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 64,– €
5 x · Sa. · ab 6.1. · je 9.00 bis 10.00 Uhr

17HT539 · Chéraldin Frisch · Schnupperstunde · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 13,– €
Ferientermin · Sa. · 17.2. · 9.00 bis 10.00 Uhr

T530 · Chéraldin Frisch · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 52,– €
5 x · Mi. · ab 7.3. · auch in den Osterferien · je 19.00 bis 20.00 Uhr

NIA Pfingstferien
Für Anfänger und Wiederauffrischer. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T531 · Chéraldin Frisch · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 22,– €
2 x · Mi. 23.5. · Mi. 30.5. · je 19.00 bis 20.00 Uhr

NIA Sommerspezial
Für Anfänger und Wiederauffrischer. Mindeste Teilnehmerzahl 6

18FT532 · Chéraldin Frisch · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 93,– €
9 x · Mi. · ab 4.7. · je 19.00 bis 20.00 Uhr

Das Bewegungstuch
Das Bewegungstuch ist ein stabiles Tuch, das an sicheren Haken im Raum hängt. Zusätzliche Griffe und Schlaufen geben Armen und Beinen Halt und eröffnen völlig neue Möglichkeiten für Bewegung und Entspannung: vom relaxten »Aushängen« im Tuch bis zu dynamischen Dehnungs-Sequenzen und spielerisch-kreativen »Luft-Yoga« , Tanzen im Tuch mit Musik und dabei fast Abheben und Fliegen.

Foto: Erik Engelhardt

Bewegungstuch – Schnupperkurs
Mit Tuch, Seilgriffen und Schlaufen sind Bewegungen und Positionen erstmal ungewohnt. Bei erfahrener, fachkundiger Anleitung kannst du die neuen Möglichkeiten entdecken und an deine körperlichen Gegebenheiten anpassen. Dieser Abend ist auch für Bewegungstuch-Erfahrene als Spiel- und Entspannungsabend geeignet. Wir richten uns auf Leichtigkeit und Entspannung aus. Wenn du deinen Körper dabei von Innen fühlen kannst, wächst deine Fähigkeit, dich für einen individuellen Bewegungsausdruck zu entscheiden: Dehnen, Schweben, Schwingen, – schräg, waagerecht und wenn du magst auch kopfüber hängend – und zwischendurch in der »Hängematte« tief entspannend.
Mindeste Teilnehmerzahl 6

T545 · Andreas Doehrer · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 16,– €
Ein Abend · Fr. · 2.3. · 19.15 bis 20.45 Uhr

T546 · Andreas Doehrer · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 16,– €
Ein Abend · Di. · 17.4. · 19.15 bis 20.45 Uhr

T547 · Andreas Doehrer · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 16,– €
Ein Abend · Di. · 22.5. · 19.15 bis 20.45 Uhr

18FT548 · Andreas Doehrer · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 16,– €
Ein Abend · Di. · 24.7. · 19.15 bis 20.45 Uhr

Spiel- und Bewegungsfreude mit dem Bewegungstuch
Schweben – Gleiten – Hängen – Fliegen
Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T550 · Andreas Doehrer · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 47,– €
3 x · Di. 6.3. · Di. 13.3. · Di. 20.3. · je 18.15 bis 19.45 Uhr

18FT551 · Andreas Doehrer · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 47,– €
3 x · Di. 5.6. · Di. 12.6. · Di. 19.6. · je 18.15 bis 19.45 Uhr

Tiefenentspannung mit Bewegungstuch
Schweben wie auf einer Wolke
Entspannt liegst du im Tuch, schwebst fast schwerelos wie im warmen Wasser. Du erlebst Geborgenheit, Getragensein, inneren Frieden und wirst dabei vom Übungspartner begleitet. Danach wechselt ihr, und in der aktiven Rolle lernst du Griffe und Techniken, wie du mit dem Bewegungstuch jemanden sanft bewegen, dehnen und massieren kannst – und dabei trotz Verantwortung auch deinen eigenen Körper wahrnimmst. Die Rückenmassage, die du dem Partner gibst, wird für dich selber eine entspannende Yoga-Übung! Das Tuch macht es uns leicht, uns wie bei einem Tanz mit Musik zu bewegen: Der Kurs beginnt mit einem sanften Warm-up zum Dehnen und Öffnen der Körperstrukturen.

Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T553 · Andreas Doehrer · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 47,– €
3 x · Di. 6.3. · Di. 13.3. · Di. 20.3. · je 20.00 bis 21.30 Uhr

18FT554 · Andreas Doehrer · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 47,– €
3 x · Di. 5.6. · Di. 12.6. · Di. 19.6. · je 20.00 bis 21.30 Uhr

T557 · Andreas Doehrer · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 67,– €
Ferientermin · Sa. · 19.5. · 10.30 bis 17.30 Uhr

Faszien – Forschungsreise mit dem Bewegungstuch Wochenende- oder Ferienkurs
Was den Körper umhüllt und netzartig strukturiert
Muskeln sind nichts ohne das umhüllende und begleitende Bindegewebe, die Faszien. Dieses Netzwerk durchzieht den ganzen Körper und ist die Grundlage für dessen Form. Seine federnde Elastizität ermöglicht z. B. hohe Sprünge einer Gazelle oder eines Kängurus. Auch beim Menschen ist es essentiell für Bewegungen und kann entsprechend bewußt gemacht und trainiert werden. Unterstützte Bewegungen und Dehnungen sowie das kopfüber Hängen im Bewegungstuch sind bestens geeignet, um flexibel, fit und vital zu werden. Bei entspannten Bewegungen mit Tuch und Griffen werden die Zusammenhänge im Körper deutlich: Schräg, waagerecht und kopfüber hängend spürst du die Verbindung von den Zehen bis in die Fingerspitzen und das Schlängeln der Wirbelkette. Das Tuch umhüllt dich wie eine Haut. Die Seile mit den Griffen leiten Bewegungen weiter wie eine Sehne. Die Vielfalt der Möglichkeiten fördert ein kreative, spielerische Atmosphäre. Aktive und entspannende Phasen wechseln sich ab.
Mindeste Teilnehmerzahl 6

18FT558 · Andreas Doehrer · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 67,– €
Ein Tag · So. · 17.6. · 10.30 bis 17.30 Uhr

Bewegungstuch – aktiv sein mit neuem Körperbewusstsein
Mit Tuch, Seilgriffen und Schlaufen. Bringst du deinen Körper in ungewohnte Positionen. Wir lernen die dafür am besten geeigneten Muskel- und Faszienzusammenhänge kennen und richten uns auf Leichtigkeit und Entspannung aus. Wenn du deinen Körper dabei von Innen fühlen kannst, wächst deine Fähigkeit, dich für einen individuellen Bewegungsausdruck zu entscheiden: Dehnen, Schweben, Schwingen, – schräg, waagerecht und wenn du magst auch kopfüber hängend – und zwischendurch in der »Hängematte« tief entspannend.

Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse. Mindeste Teilnehmerzahl 6

T559 · Andreas Doehrer · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 34,– €
Ein Abend · Di. · 15.5. · 18.30 bis 21.30 Uhr

18FT560 · Andreas Doehrer · Tanzstudio unten, Max-Weber-Pl. 2 · 34,– €
Ein Abend · Di. · 17.7. · 18.30 bis 21.30 Uhr

> zum Seitenanfang

Kurse Tanz

Download als pdf
>> Programm Tanz

Gerne schicken wir Ihnen das Programmheft zu.
>> Programmheft anfordern

Moderner Kreativer Tanz
Fortbildung für Tanz- und Bewegungspädagogik

Moderner Kreativer Tanz

Download als pdf
>> Flyer Fortbildung
Moderner Kreativer Tanz

>> Diese Seite drucken