Kurzfortbildungen für Pädagogen + Gruppenleiter
Bitte beachten Sie auch unsere musiktherapeutischen Seminare für Pädagogen
im Abschnitt >> Musiktherapie

Musik, Rhythmik und Tanz strukturieren und mobilisieren Unterricht
und unterstützen Sie als Pädagogen

Neben unseren ein- und mehrjährigen pädagogischen Fortbildungen, in denen diese Elemente ausführlich erarbeitet werden, bieten wir Intensivseminare für Pädagogen jeder Sparte an. In kurzer Zeit erwerben Sie gezielt Fähigkeiten, die Ihnen bei der Bewältigung Ihrer Aufgaben helfen, auch und gerade wenn Sie nicht Musikpädagoge sind. Musikalische und tänzerische Vorkenntnisse sind meist nicht notwendig. Die Dozenten sind Meister ihres Fachs und verfügen über einen reichen Erfahrungsschatz. Die Kurzfortbildungen sind deshalb keineswegs nur für Pädagogen am Anfang ihrer Laufbahn, sondern auch für gestandene Praktiker eine echte Bereicherung.

Wir würden uns freuen, Sie in diesem Semester zu
unseren Kurzfortbildungen begrüßen zu dürfen.

Ansprechpartner:

Kurse Instrument + Stimme-Bereich (Kursnummer M...)
Richard Löhr: rloehr@freies-musikzentrum.de

Kurse Rhythmusbereich (Kursnummer R...)
Eva-Maria Weber-Roth: eweber-roth@freies-musikzentrum.de

Kurse Tanz-Bereich (Kursnummer T...)
Yasumin Sophia Lermer: yslermer@freies-musikzentrum.de

Rap und Beatbox machen Schule Wochenende- oder Ferienkurs
Rappen und Beatboxen sind beliebte Formen mit denen Jugendliche selbst Musik machen. In Unterricht oder Jugendarbeit bieten sie vielseitige Einsatzmöglichkeiten für Musik (Rhythmus, Sounds, Songs), Sprache (texten, reimen, schreiben) und auch für inhaltliche Auseinandersetzung mit sozialen Themen. Insbesondere Rappen fördert Sprachgewandtheit, Phantasie, Selbstbewusstsein, Rhythmusgefühl und Assoziationsvermögen. Der Workshop startet ganz praktisch: Wir kreieren einfache Beats, Raps und Songs mit unseren eigenen Stimmen und mit Playback- Beats. Anschließend werden exemplarische Konzepte für den Einsatz in Unterricht und Jugendarbeit vorgestellt und gemeinsam besprochen.

Inhalte:

  • Rhythmusgrundlagen mit Stimme und Körper
  • Beatbox und Vocal Percussion: Stimmen, Sounds, Reime und
    Wortspiele: Wie finde ich die Wörter?
  • vom Text zum Rap: Rhythmus und Flow
  • Freestyle: Texten aus dem Stegreif
  • gemeinsame mehrstimmige Stücke: A-cappella-Band mit Beatbox und Rap
  • einfache Instrumental-Begleitung mit Handy-Apps und Youtube-Clips
  • Themen für Rap-Texte
  • Rap und Beatbox als Teil der Hiphop-Kultur
  • Konzepte, Beispiele und Medien zum Einsatz in Unterricht und Jugendarbeit.

Mindeste Teilnehmerzahl 5

M950 · Jakob Ruster · Workshopraum · 87,– €
Ein Tag · Sa. · 21.10. · 10.00 bis 17.30 Uhr

Freies Musikzentrum

beWEGen® – Einführung in die evolutionsorientierte Körperarbeit Wochenende- oder Ferienkurs
beWEGen ist eine von Veronica Fischer entwickelte, tiefgreifende Körperarbeit, die ausgehend von der Feldenkrais Methode den Ursprung der menschlichen Bewegung im evolutionären Prozess erforscht. Achtsam ausgeführte Bewegungslektionen führen uns in das Vokabular der Evolution: Pulsieren und Atmen, Beugen und Strecken, Wellenbewegungen und spiralige Verschraubungen, Kriechen und Krabbeln – vom Liegen zum Sitzen und Stehen. In der frühkindlichen Bewegungsentwicklung durchlaufen wir in weniger als 24 Monaten den gesamten evolutionären Prozess vom Einzeller bis zum aufrecht gehenden Menschen. Jede Form von Begrenzung und Zurückweisung hat zur Folge, dass wir unsere ursprüngliche Lebensenergie blockieren. Nicht genutztes Potential durch bewusstes Spüren zu beleben, ist das wesentliche Anliegen dieser Arbeit. Wir verfeinern und verbessern die im Nervensystem verankerten Programme für unsere Bewegungsmuster und erfahren, dass wir mehrere Möglichkeiten haben, zu agieren. Diese erlebte Freiheit verankern wir in den Körperstellungen des Yoga, eine jahrtausendalte Praxis essentieller Haltungen, die den menschlichen Körper stabilisiert, kräftigt und in seiner vertikalen Achse ausrichtet.

Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen in Körper- oder Atemarbeit.
Für Teilnehmer mit Vorkenntnissen in Körper- oder Atemarbeit. Die Wochenenden können für sich stehen, sie sind aber auch geeignet als Einstieg und Kennenlern-Workshops für ein 1-jähriges berufsbegleitendes Kompakt-Studium, das im Herbstsemester 2017 beginnen wird.
Mindeste Teilnehmerzahl 6

17FT921 · Veronica Fischer · Tanzstudio oben, Max-Weber-Pl. 2 · 171,– €
Wochenende · Sa. 8.7., 10.00–17.00 · So. 9.7., 10.00–15.00 Uhr

Freies Musikzentrum

Rhythmus ist Klasse Wochenende- oder Ferienkurs
Praxis für Pädagogen und Gruppenleiter
Trommeln und Rhythmusspiele begeistern Kinder und Jugendliche. Schnell entsteht Freude und Gemeinschaft, auch im multikulturellen Umfeld – denn Rhythmus ist universell verständlich, ohne Sprachbarrieren.

Er schafft Kommunikation und fördert die Aufmerksamkeit für den Anderen. Rhythmische Elemente wie Rhythmusspiele oder auch Bodypercussion bilden im Unterrichtsablauf einen entspannenden und sinnvollen Ausgleich zu anstrengenden Lernphasen. Sie motivieren, aktivieren, schwingen die Gruppe auf einen gemeinsamen Puls ein und – machen einfach Spaß! In diesem Kurs können Sie von der jahrzehntelangen Erfahrung unseres Dozenten profitieren. Sie bekommen Rhythm Basics an die Hand und viele Anregungen für Klatsch-, Sing- und Tanzspiele, Bodypercussion oder Trommel- und Stocktanzspiele, die einfach im Unterricht anwendbar sind.

Rhythmische Vorkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung
Mindeste Teilnehmerzahl 8

17HR910 · Rudolf Roth · · Saal · 68,– €
Ein Tag · So. · 28.1. · 10.00 bis 17.00 Uhr

Freies Musikzentrum e. V. München

Pandeiro NEU Wochenende- oder Ferienkurs
eine vielfältig einsetzbare Handtrommel
Die wunderbare Handtrommel aus Brasilien ist für ganz unterschiedliche musikalische Bereiche nutzbar. Die Basis-Spieltechnik ist einfach, man braucht nur ein wenig Übung und schon grooven die Rhythmen. Rudolf Roth setzt seit vielen Jahren das Pandeiro in verschiedensten Bereichen ein und kann den perfekten Input geben. Für Pädagogen: im Unterricht, zur Begleitung von Tanzschritten und Rhythmusarbeit. Für MusikerInnen und SängerInnen: in der Band von Bossa Nova über Samba bis Rock und Pop. Für Capoeira- Begeisterte: zur Unterstützung der Capoeira Grooves in der Roda. Der Kurs ist begrenzt auf maximal zehn Teilnehmer, daher gleich anmelden!
Mindeste Teilnehmerzahl 4

17HR140 · Rudolf Roth · Einsteiger mit perkussiven Vorkenntnissen · Saal · 47,– €
Ein halber Tag · So. · 14.1. · 10.00 bis 13.00 Uhr

Kurzfortbildungen für Pädagogen + Gruppenleiter

Programm Fortbildungen

Download als pdf
>> Programm Fortbildungen

Gerne schicken wir Ihnen das Programmheft zu.
>> Programmheft anfordern

>> Diese Seite drucken